normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Neigungsunterricht

Um unseren Schülern Möglichkeiten der sinnvollen Freizeitgestaltung zeigen zu können, gibt es an unserer Einrichtung diversen Neigungsunterricht.

Im Schulteil Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen bieten wir den fakultativen Englischunterricht, sowie den Neigungsunterricht Musik, Fußball, Ersthelfer und Kreatives Gestalten an.An dieser Stelle sollen die Zielstellungen der einzelnen Angebote kurz dargestellt werden.

a) fakultativer Englischunterricht:
Die Schüler werden hier mit der englischen Sprache in teils spielerischer Form vertraut gemacht. Sie lernen Lieder in dieser Sprache zu singen, einfache Texte zu erlesen und zu verstehen. Ihnen soll es am Ende des Kurses möglich sein, sich in einfachen Sätzen zu persönlichen Dingen des Lebens äußern zu können und Begriffe, die aus dem Englischen Eingang in unsere Alltagssprache gefunden haben, erläutern zu können.

b) Neigungsunterricht Ersthelfer:
Der Neigungsunterricht Ersthelfer möchte seine Teilnehmer fit machen im Bereich Erste Hilfe und ihnen die Angst davor nehmen, bei einem Unfall die Erstversorgung vorzunehmen sowie die Rettungskette in Gang zu setzen. Außerdem nimmt jährlich eine Gruppe an den Kreismeisterschaften „Junge Sanitäter“ des Kreises Parchim Teil und kann dort zeigen, was sie gelernt haben. Weiterhin wird den Kindern und Jugendlichen eine gesunde Lebensweise vermittelt. In einem Naturcamp wird vorher erworbenes Wissen über Touristik, Umgang mit der Natur, Tier- und Pflanzenkenntnisse, gesunde Ernährung  und der Umgang miteinander trainiert und angewendet.

c) Neigungsunterricht Musik:
Im Neigungsunterricht Musik werden verschiedene künstlerische Begabungen gefördert. Mit Freude an der Musik und Spaß an rhythmischer Bewegung sind die Schüler selbst in Aktion. Je nach Interesse der derzeitigen Mitglieder liegt der Schwerpunkt innerhalb eines Schuljahres mehr auf Singen, Tanzen oder Instrumentalbegleitung, z. B. mit der Gitarre. Gemeinsam werden Programme zur Ausgestaltung schulischer Höhepunkte erarbeitet und aufgeführt, so z. B. für die Weihnachtsfeier, die Faschingsparty und das Schulabschlussfest. Dabei lernen die Schüler, eigene Ideen mit einzubringen und sich in der Gruppe einzuordnen. Sie erfahren auch, dass viel Übung und Arbeit notwendig sind, um erfolgreich zu sein. Durch die Aufführungen in der Schule, in den Kindergärten der Stadt sowie in der benachbarten Seniorenwohnanlage entwickeln die Kinder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und erfahren, wie viel Spaß es macht, anderen Menschen mit Musik Freude zu bereiten.

d) Neigungsunterricht Fußball:
Schwerpunkt in diesem Fach ist Fußballtraining, da sich hier überwiegend für Fußball begeisterte Jungen verschiedener Klassen gefunden haben. In ihrer wöchentlichen Stunde wird deshalb am taktischen Verhalten bei Abwehr und Angriff gearbeitet, Torschuss- und Torwarttraining geübt sowie Laufarbeit mit und ohne Ball trainiert. Großer Wert wird auch auf das Kraft- und Konditionstraining gelegt.

e) Neigungsunterricht Kreatives Gestalten:
Ziel dieses Unterrichts ist es, gemeinsam mit den Schülern aus Naturmaterial Arrangements zur Ausgestaltung unserer Schule herzustellen. Dabei sollen die Kinder Material in der Natur selbst sammeln und erkennen, das ganz unscheinbares, anscheinend Wertloses, welches eine interessante Farbschattierung hat oder durch eine reizvolle Form auffällt, sehr reizvoll verarbeitet werden kann. Der Sinn dieser Beschäftigung liegt darin, Dinge zu einer Zusammengehörigkeit zu ordnen oder auchinteressante Kontraste zur Gestaltung zu bringen. So wird unsere Einrichtung jeweils der Jahreszeit entsprechend sehr hübsch ausgestaltet.


Im Schulteil Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung werden ebenfalls diverse Angebote für den Neigungsunterricht unterbreitet:

a) Neigungsunterricht Töpfern

Im Neigungsunterricht Töpfern werden Keramiken hergestellt und dabei vorwiegend die Wünsche und Ideen der Kinder berücksichtigt. Den Schülern wird Hilfe zur Verbesserung ihrer Wahrnehmungsfähigkeit und Ausdrucksfähigkeit gegeben sowie ihre Kreativität gefördert. Großen Wert wird auf die Entwicklung der Handfunktionen und auf die Entwicklung handwerklicher Fertigkeiten gelegt.Neigungsunterricht Kunst.

 

b) Der Neigungsunterricht Kunst

bietet interessierten Schülern die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Materialien kreativ zu beschäftigen, sich selbst auszuprobieren, Vorlieben und Talente zu entdecken. Aus Farbe, Leinwand, Papier, Ton Holz und ähnlichen Materialien werden aus ganz alltäglichen Materialien so oft kleine Kunstwerke und Dekorationselemente.

c) Neigungsunterricht Fahrrad
Die Schüler erfahren Sicherheit im Umgang mit dem Medium „Fahrrad“.
Erlerntes Wissen aus dem Lernbereich Verkehrserziehung findet in der Praxis Anwendung. Gleichzeitig wird das grobmotorische Verhalten geübt.

d) Neigungsunterricht Backen
Alle Kinder essen gern Süßes, auch unsere. Deshalb dürfen die selbst hergestellten Kuchen und Gebäckstücke nach dem Backen auch selbst verkostet werden. Neben Grundkenntnissen im Backen werden ihnen hier auch hauswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt.

e) Basale  Stimulation
Der Kurs „Basale Stimulation“ ist ein Angebot für schwerst-mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche. Hier soll die Fähigkeit über den eigenen Körper die eigene Person zu erfahren, unter Beachtung aller Wahrnehmungsbereiche gefördert werden. Verschiedene Reize (optische, akustische…) stimulieren die Wahrnehmung der Schüler und erleichtern ihnen Beziehungen zu ihrer Umwelt aufzunehmen.

f) Neigungsunterricht Holzbearbeitung
Die Schüler haben Freude und Interesse an der Arbeit mit dem Werkstoff Holz.
In unserer modern ausgestatteten Werkstatt werden sie ermuntert, ihre handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter zu entwickeln.
Gern nehmen die Schüler Selbstgebautes mit nach Hause oder bieten es auf unserem Adventsmarkt zum Verkauf an.