normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Herzlich willkommen

Liebe Eltern,

leider gelten am 22.02.2021 für alle Kinder noch immer die Regelungen, die auch vor den Ferien festgelegt waren. Alle Schüler werden weiterhin im Distanzunterricht beschult. Schüler der 9. Klasse erhalten Präsenzunterricht. Für Kinder bis zur 6. Klasse ist eine Notbetreuung möglich. Wenn Ihr Kind am  22.02.2021 wieder die Schule besucht, muss es das unten angezeigte Formular vorlegen. Biite geben Sie dieses Formular ihrem Kind vollständig ausgefüllt mit, da andernfalls ein Betretungsverbot gilt. Kinder, die die Notbetreuung besuchen sollen, benötigen außerdem eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung der Eltern, bestätigt durch den Arbeitgeber. Alle nötigen Formulare finden Sie auf den Seiten des Landkreises.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte den Medien.

Wir wünschen allen schöne Ferien.

 

 

 

 

Formular zur Gesundheitsbestätigung

für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen

des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab dem 1. Februar 2021

 

 

Name der Schule

Anschrift der Schule (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

 

Vorname, Name der Schülerin / des Schülers

 

Geburtsdatum der Schülerin / des Schülers

 

Teil A: Reiserückkehrende

 

Ich erkläre mit meiner Unterschrift, dass die oben genannte Schülerin / der oben genannte Schüler sich entsprechend der geltenden Regelung der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung in den vergangenen zehn Tagen:

 

 

Ich bestätige mit meiner Unterschrift, dass mir bekannt ist, dass es Personen zehn Tage nach Rückkehr aus einem Gebiet, für welches eine Absonderungspflicht gemäß oder entsprechend § 1 Absatz 1 der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung besteht, nicht gestattet ist, Schulen zu betreten, es sei denn, es liegt eine Ausnahmeregelung nach oder aufgrund § 2 der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung vor. Weiter ist mir bekannt, dass ich gemäß § 1 Absatz 1 Satz 5 der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung zur unverzüglichen Vorlage dieser Erklärung in der Schule verpflichtet bin und die Bußgeldvorschriften des § 4 der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung Anwendung finden.

 

Sofern eine für die oben genannte Schülerin / den oben genannten Schüler gegebenenfalls erforderliche Quarantäne nach Rückkehr verkürzt wurde, bestätige ich, dass diese entsprechend der Regelungen der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung in der jeweils gültigen Fassung beendet worden ist.

 

 

 

 

Datum

 

Unterschrift

(Elternteil / Erziehungsberechtigte /-berechtigter bzw. volljährige Schülerin / volljähriger Schüler)

 

 

 

Teil B: Gesundheitsbestätigung

 

Ich bin darüber informiert, dass der Plan für Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen für die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern (Hygieneplan für SARS-CoV-2) vorsieht, dass bei Auftreten einer mit COVID-19 zu vereinbarenden Symptomatik betroffene Personen die Schule nicht betreten dürfen.

 

Dies betrifft Personen, wenn sie:

  • eine mit Corona zu vereinbarende Symptomatik, z. B. Fieber mit Temperatur ab 38 °C, Husten, Störung des Geruchs- und / oder Geschmackssinns, Schnupfen (nur in Verbindung mit vorgenannter Symptomatik), aufweisen,

 

oder sie davon Kenntnis haben, dass sie

  • in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder
  • in den vergangenen 14 Tagen Kontakt mit einer SARS-CoV-2 infizierten Person hatten, es sei denn, das zuständige Gesundheitsamt hat eine Quarantäne für die oben genannte Schülerin/den oben genannten Schüler nicht ausgesprochen oder diese beendet.

 

Ich bin ferner informiert, dass entsprechend § 8 der Schul-Corona-Verordnung die Pflicht besteht, der Schule unverzüglich zu melden, falls die oben genannte Schülerin / der oben genannte Schüler Kontakt mit einer nachweislich auf SARS-CoV-2 positiv getesteten Person (zusammenhängend mehr als 15 Minuten Gesichtskontakt zu einer mit SARS‑CoV-2 infizierten Person) hatte.

 

Ich erkläre mit meiner Unterschrift,

  • dass gesundheitliche Beeinträchtigungen der oben genannten Schülerin / des oben genannten Schülers nicht vorliegen und
  • ein Kontakt der oben genannten Schülerin / des oben genannten Schülers mit einer nachweislich auf SARS-CoV-2 positiv getesteten Person (zusammenhängend mehr als 15 Minuten Gesichtskontakt zu einer mit SARS‑CoV-2 infizierten Person) in den letzten 14 Tagen nach meiner Kenntnis nicht stattgefunden hat oder
  • ein solcher Kontakt stattgefunden hat, aber das zuständige Gesundheitsamt eine Quarantäne nicht ausgesprochen hat oder diese beendet worden ist.

 

 

 

 

 

Datum

 

Unterschrift

(Elternteil / Erziehungsberechtigte /-berechtigter bzw. volljährige Schülerin / volljähriger Schüler)

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________

 

 

Qualitätssiegel

 

auf der Internetseite der Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung Sternberg Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetpräsenz gefunden haben, und möchten mit vielen Informationen und Bildern das Interesse an unserer Schule wecken. Sollten Sie dennoch wichtige Informationen vermissen, so nehmen Sie bitte Kontakt per E-Mail oder Telefon mit uns auf.

 

 

 

An unserer Schule kann die Berufsreife durch ein freiwilliges 10. Schuljahr erworben werden. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in der Förderperiode 2014 bis 2020 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

 

 

 

 

 

Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung Sternberg
Am Berge 3
19406 Sternberg

 

Telefon (03847) 435330
Telefax (03847) 435333

E-Mail E-Mail:

 

 

 

Träger der Schule ist der Landkreis Ludwigslust-Parchim

vertreten durch den Landrat Stefan Sternberg

Putlitzer Str. 25

19370 Parchim

Tel.:  03871 722-0

Fax.: 03871 722-77 777

E-Mail:

 

http://www.kreis-lup.de

 

lg-lk_lupa-4c210.jpg